.

Bau des Abwasserpumpwerks Ferienpark

Ferienpark Auftraggeber:

Abwasserzeckverband Mittlere und Untere Selke

Bearbeitungszeit:

2001 - 2002

Technische Daten:

Förderleistung: 65 m³/h

Förderhöhe: 33 m

Ferienpark2 Projektumfang:

Planung und Bauleitung

  • der Bautechnik
  • der Maschinentechnik
  • der E-MSR-Technik

Ingenieurleistungen:

Entwurf : 2001

Ausschreibung: 2001

Ausführungsplanung: 2002

Bauoberleitung und Bauabrechnung: 2002

Projektbeschreibung:

Das Pumpwerk Ferienpark ist als Hebeanlage mit interner Feststoffabtrennung realisiert, so dass die im Abwasser befindlichen Grobstoffe nicht mit den Pumpen in Berührung kommen.

Auf zwei Ebenen ist die Maschinentechnik komplett unterirdisch aufgebaut worden. Die Hebeanlage befindet sich hierbei im 2. Tiefgeschoss, der Schraubenkompressor, der IDM etc. dagegen im 1. Tiefgeschoss.

Die Pumpen und der Kompressor werden durch eine SPS mit Bedienanzeige vollautomatisch gesteuert. Der Kompressor pumpt nur dann Luft in die Leitung, falls innerhalb von zwei Stunden eine bestimmte geförderte Abwassermenge unterschritten wird. So wird vermieden, dass eine Faulung des Abwassers in der Leitung stattfindet.

Mittels Fernwirktechnik kann in der Zentrale das Pumpwerk zu jeder Zeit komplett beobachtet werden.

Sämtliche Schaltpunkte der Anlage sind vom Betreiber frei am Bedienpanel zu verändern, so dass eine optimale Einstellung des Pumpwerkes ermöglicht wird.

Bei einer Überflutung des Pumpwerkes schließt sich automatisch der elektrisch betriebene Zulaufschieber in der Anlage und verhindert so, dass noch mehr Abwasser eindringen kann.



.
Ingenieurbüro Pabsch & Partner • Tel.: +49 (0) 51 21/ 20 94 0 • E-Mail:info@ipp-consult.de
.

xxnoxx_zaehler