.

Abwasserüberleitung von Warnstedt über Weddersleben und Neinstedt nach Quedlinburg

Auftraggeber:Quedlinburg

Zweckverband Wasserversorgung und

Abwasserentsorgung Ostharz

Lindenstraße 8 b

06484 Quedlinburg

Technische Daten:

  • Neubau Pumpwerk Warnstedt 1.700 EW
  • Umbau Pumpwerk Weddersleben 2.700 EW
  • Umbau Pumpwerk Neinstedt 5.300 EW
  • Maschinentechnik

-Lieferung und Monatge von 7 Pumpen

-Lieferung und Montage von 2 Nutriox-Dosierstationen

-Lieferung und Montage von 2 vollautomatischen Abflussreglern

-Liefern und Montage von Schiebern, Armaturen und Rohrleitungen

 

  • E-MSR-Technik

-Niederspannungsschaltanlage, Messtechnik

-Automatisierungstechnik

-Verkabelung, Potentialausgleich

-Netzersatzanlagen

 

  • Neubau von 2000 m Abwasserdruckrohrleitungen

Investitionskosten:

Technische Ausrüstung 659.000,- €

Bau 850.000,- €

Projektumfang:

  • § 53 HOAI Technische Ausrüstung, Leistungsphasen 1 – 8, Mai 2010 – Dezember 2012
  • § 42 HOAI Ingenieurbauwerke, Leistungsphasen 2 – 8, Mai 2010 – Dezember 2012
  • Örtliche Bauüberwachung, Mai 2012 – Dezember 2012

Projektbeschreibung:

Die Teichkläranlage in Warnstedt soll aufgegeben werden. Das anfallende Abwasser soll stattdessen über ein neu zu errichtendes Pumpwerk auf dem Gelände der Teichkläranlage über die umzubauenden Pumpwerke Weddersleben und Neinstedt der Kanalisation in Quedlinburg zugeführt werden. Der Zufluss aus den Ortsla-gen Timmenrode, Warnstedt und Weddersleben erfordert eine technische Neuausrüstung der Pumpwerke Neinstedt, Weddersleben und Warnstedt.

Zeitplanung:

Grundlagen, Vorplanung, EntwurfsplanungMai 2010 – Dezember 2010

ZuwendungsbescheidNovember 2011

Genehmigungsplanung, AusführungsplanungDezember 2011 – März 2012

Vorbereitung der VergabeMärz – April 2012

Mitwirkung bei der VergabeMai 2012

Objektüberwachung - BauüberwachungJuni 2012 – Dezember 2012



.
Ingenieurbüro Pabsch & Partner • Tel.: +49 (0) 51 21/ 20 94 0 • E-Mail:info@ipp-consult.de
.

xxnoxx_zaehler