.

Radweg an der K 317 zwischen Evensen und Wöllersheim

Auftraggeber:Evensen

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Geschäftsbereich Hannover

Dorfstraße 17-19

30519 Hannover

Projektumfang:

Länge: 525 m

Ingenieurleistungen:

Variantenuntersuchung: 2010

Entwurfsplanung: 2011

Planfeststellung: 2012

Ausführungsplanung: 2014

Projektbeschreibung:

Die Radwegverbindung beginnt am süd-östlichen Ende der Bebauung von Evensen. Am Ende der Straße „Im Bruke“ beginnt ein teilweise asphaltierter Wirtschaftsweg, der in Richtung Süden östlich am Sauberg vorbeiführt. In dem Bereich, wo der Wirtschaftsweg in die K 317 einmündet, quert der Radfahrer die K 317. Der neue Radweg verläuft auf der Nord-Ost-Seite der K 317 bis Wöllersheim parallel zu den vorhandenen Gräben bzw. der Böschung der K 317 mit beidseitigem Bankett. Der geplante Radweg wird im Zuge der K 317 von keiner Feldzufahrt gekreuzt. Allerdings wird im Bauanfang der Radweg auf einer Länge von etwa 70 m als Zufahrt zu einer Ackerfläche mitgenutzt. In diesem Bereich wird die vorhandene Rampe verlängert, der Aufbau verstärkt und der Radweg auf 3,00 m verbreitert. Unmittelbar vor dem Beginn von Wöllersheim verschwenkt der 2,00 m breite Radweg in Richtung Westen an die Fahrbahn der K 317. Hier wird auf der Fahrbahn beidseitig eine Sperrflächenmarkierung angeordnet und die durchgehende Fahrbahn auf 5,50 m verschmälert. Die Ausbildung des Übergangs soll dem Radfahrer einen sicheren und komfortablen Wechsel der Straßenseite ermöglichen sowie den sicheren Übergang auf die wechselnde Führungsform (Radweg auf Fahrbahn) gewährleisten.



.
Ingenieurbüro Pabsch & Partner • Tel.: +49 (0) 51 21/ 20 94 0 • E-Mail:info@ipp-consult.de
.

xxnoxx_zaehler