.

Deicherneuerung zwischen Heersum und Astenbeck an der Innerste

Auftraggeber:Innerste

Landkreis Hildesheim

Bischof-Janssen-Straße 31

31134 Hildesheim

Projektphasen:

LP 1 und 2: 2009

LP 3: 2010

LP 4: 2010/2011

LP 5-6: 2016

Ausgeführte Leistungen:

  • Grundlagenermittlung
  • Vermessung
  • Baugrunduntersuchung
  • Trassenplanung mit Variantenuntersuchung
  • Bauwerksplanung inkl. statischer Nachweise
  • Genehmigungsplanung mit Kostenschätzung
  • Der Bauabschnitt wurde ab Oktober 2015 realisiert
  • Der Deichneubau ist für 2017 vorgesehen

Projektbeschreibung:

Die südöstlich von Hildesheim gelegene Ortschaft Heersum liegt in unmittelbarer Nähe zur Innerste. Bei Hochwasserereignissen im Gewässer wird derzeit der Ort durch den in Fließrichtung rechten der beidseitig zwischen Astenbeck und Heersum verlaufenden Innerstedeiche vor einer Überflutung geschützt.

Bei dem letzten großen Hochwasserereignis der Innerste vom 29. bis zum 30. September 2007 wurden die vorhandenen Innerstedeiche beidseitig stark beansprucht und geschädigt. Nur durch den Einsatz vieler Helfer konnten sie verteidigt werden.

Da der vorhandene Deich weder den Anforderungen nach DIN 19712 für Flussdeiche gerecht wird, noch rechnerisch auf extreme Hochwasserereignisse ausgelegt ist, wurde beschlossen, den Deich örtlich teilweise in gleicher Trasse zu erneuern bzw. im Rahmen einer Deichrückverlegung unter Erhalt des derzeitigen Deiches in veränderter Trasse neu herzustellen.

Die neue Deichlinie soll die Gemeinde Heersum vor einem Bemessungshochwasser (BHW) in der Größe eines HQ100 hochwassersicher machen und zusätzlichen Retentionsraum für die Innerste schaffen. Der zu erhaltende Abschnitt der vorhandenen Deichlinie wird teilweise auf ein neu zu definierendes Niveau abgesenkt und das freigewordene Material auf die Landseite des Deiches umgelagert sowie an der Oberfläche befestigt, um zukünftig seine Stand- und Überströmsicherheitseigenschaften zu verbessern. Er wird damit zu einem klassischen Polderdeich.

 

Länge des Deiches: ca 1100 m

Höhe: bis 2,4 m

Aufstandsbreite, einschließlich Schutzstreifen: 30 m



.
Ingenieurbüro Pabsch & Partner • Tel.: +49 (0) 51 21/ 20 94 0 • E-Mail:info@ipp-consult.de
.

xxnoxx_zaehler