[setup-security] Die Datei lib/site_conf.php ist noch beschreibbar, bitte auf 444 setzen. - The file /lib/site_conf.php is still writable, please change the rights to 444.

ipp consult - www.ipp-consult.de
.

Wasserbau

Bode - Hochwasserschutz Staßfurt

Staßfurt2 Infolge eines hundertjährlichen Hochwasserereignisses der Bode kommt es im Bereich der Ortslage Staßfurt zwischen der Brücke „An der Salzrinne“ und der Einmündung der Liethe stellenweise zu Überflutungen.

 

mehr Informationen

 

Elbe - DRV Wahrenberg

Wahrenberg1 In Auswertung der vergangenen Hochwasserereignisse sowie in Umsetzung der EU-Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie ergibt sich für den Flusslauf der Elbe die Notwendigkeit von zusätzlichen Hochwasserschutzmaßnahmen.

mehr Informationen

Innerste - Durchgängigkeit Hasede

 

Große Mühle1 Der Landkreis Hildesheim beabsichtigt an der Großen Mühle Hasede, Gemeinde Giesen, die geforderte ökologische Durchgängigkeit für die in diesem Bereich der Innerste potentiell natürliche Fischfauna und ihre Begleitarten herzustellen.

 

mehr Informationen

 

Judenteiche - Teichentschlammung Goslar

Judenteich1 Die Judenteiche befinden sich im südöstlichen Stadtgebiet von Goslar, eingerahmt von der B241 - Zwingerwall, der Kötherstraße, dem Bürgerwall und der St. Annenhöhe.

 

mehr Informationen

 

Saubach – Durchgängigkeit Bad Bibra

Saubach1 Nur wenige Fließgewässer in Sachsen-Anhalt erreichen den nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) geforderten guten ökologischen Zustand.

 

mehr Informationen

 

 

Elbe - HWSB Gerwische-Lostau

HWSB DSL Die Ortslagen Gerwisch und Lostau nahe Magdeburg besitzen derzeit keinen ausreichenden Hochwasserschutz. Lostau wird derzeit nur teilweise durch einen alten Eisenbahndamm geschützt.

mehr Informationen

Elbe - HWSB Gottesgnaden

Saaledeich 0+000 km 0+000 bis 0+430 Gottesgnaden

km 0+430 bis 1+350 DLS Gottesgnaden

km 11+200 bis 14+200 Gottesgnaden

 

mehr Informationen

 

Innerste - Ufer- und Wehrsanierung Hasede

Mühle Hasede

An der „Großen Mühle Hasede“ wird die Regelung des Stauziels durch zwei Wehre durchgeführt.

Beide Entlastungsbauwerke sind z.T. nicht mehr funktionsfähig und größere Bereiche der Ufer sind abgängig.

 

mehr Informationen

 

Bode - Wehrsanierung Rothenförde

Rothenförde Die Standsicherheit des Wehres ist nicht mehr gegeben. Deshalb ist der regulierende Einstau der Bode nicht mehr möglich.

 

mehr Informationen

 

Sieber - HWS Hörden

Hörden 2 Die Ortschaft Hörden am Harz hat Hochwasserprobleme. Die Gefährdung entsteht vor allem durch große Außengebiete (ca. 3,5 km²) mit größtenteils landwirtschaftlicher Nutzung, die über die Regenwasserkanalisation Hördens in die Sieber entwässern.

 

mehr Informationen

 

 

 

Leine - FAA Calenberger Mühle

Calenberger Mühle 1 Mit einer Wasserspiegellagendifferenz von ca. 5,0 m stellt die Anlage eine erhebliche Barriere für die ökologische Durchgängigkeit der Leine dar.

 

mehr Informationen

 

 

Ecker - Sohlrampe Stapelburg

Die Ecker ist ein Nebengewässer der Oker und befindet sich im Grenzgebiet zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt in den Landkreisen Goslar und Harz.

 

mehr Informationen

 

 

 

Yuan - HWSK Changde, China

Die Stadt Changde in der Provinz Hunan hat erhebliche Probleme mit der Wasserqualität der innerstädtischen Gewässer.

 

mehr Informationen

 

Despe - HRB Hönze

Am 18.05.1997 trat im Einzugsgebiet des Gewässers Despe nach starken Niederschlägen ein schweres Hochwasser auf. Im Gebiet der Samtgemeinde Sibbesse kam es zu schweren Überflutungen.

 

mehr Informationen

 

Glene, Wispe, Saale - HWSK

Aufgrund starker Niederschläge ist es in den vergangenen Jahren in den Einzugsgebieten von Glene, Wispe und Saale vermehrt zu Hochwasserereignissen gekommen. Im Zuge dieser Ereignisse kam es zu teil erheblichen Schäden

 

 

mehr Informationen

 

 

Bomlitz - ÜSG-Berechnungen

Bomlitz Die Hochwasserabflussverhältnisse haben sich im Laufe der Jahre durch verschiedene Einflüsse verändert, so dass das aktuelle Überschwemmungsgebiet neu festgesetzt werden muss.

 

mehr Informationen

 

 

Hackenbach - HWS und Durchgängigkeit Wulften

Hackenbach2 Im Jahr 2016 wurden am Hackenbach umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt. Auf einer Fließstrecke von 1 km wurde der Hackenbach umfänglich morphologisch, hydraulisch und somit ökologisch wirksam umgestaltet.

mehr Informationen

 

 

Holtemme - HWS Halberstadt

Halberstadt Für die Stadt Halberstadt war aufgrund der Hochwässer von 1994 und 1998, der Überschwemmungen und der erkannten Schwachstellen eine Studie zum Hochwasserschutz erforderlich.

mehr Informationen

 

Innerste - Durchgängigkeit Heinde

Nette2 An der Wasserkraftanlage in Heinde ist keine aquatische Durchgängigkeit der Innerste vorhanden.

mehr Informationen

 

 

Leine - Gewässerpflegeplan Schingeleich

Schingeleich Im „Schingeleich“ einem naturnahen Leine-Abschnitt sind infolge von Verzweigungen größere Staue durch Treibholz und Müll sowie Auflandungen entstanden.

 

mehr Informationen

Holtemme - HWS Derenburg

Die Hochwassersituation an der Holtemme im Stadtbereich von Derenburg in Sachsen-Anhalt hat in den Jahren 1994, 1998 und 2002 gezeigt, dass der Hochwasserschutz nicht ausreichend dimensioniert ist.

 

mehr Informationen



.
Ingenieurbüro Pabsch & Partner • Tel.: +49 (0) 51 21/ 20 94 0 • E-Mail:info@ipp-consult.de
.

xxnoxx_zaehler