AUFTRAGGEBER

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hannover
Dorfstraße 17-19
30519 Hannover

PROJEKTUMFANG

Länge: 2.500 m

INGENIEURLEISTUNGEN

Entwurfsplanung: 2013
Planfeststellung: 2014
Ausführungsplanung 2018

PROJEKTBESCHREIBUNG

Die K 312 wird von ca. 2.000 Kfz / 24 h befahren. Aufgrund geplanter Gewerbeansiedlungen ist mit einer Erhöhung des Verkehrsaufkommens zu rechnen. Mit dem Bau des Radweges soll eine sicherere Radfahrerführung, besonders für den Schulweg, bewirkt werden.

Die Radwegverbindung beginnt am Ortsausgang Schlewecke auf der Ostseite der K 312. Zurzeit verläuft entlang der K 312 ein Straßenseitengraben hinter einer Baumreihe. Der Radweg wird in Abhängigkeit von der zum Teil recht bewegten Topografie teils vor dem Graben, teils dahinter und im Anschnitt geführt. Zielsetzung ist dabei vor allem, die Längsneigungen in einem für Radfahrer akzeptablen Rahmen zu halten. Vorhandene Gräben werden, sofern erforderlich, überbaut und neu verrohrt. Der vorhandene Bewuchs wird zum Teil gerodet und erneuert. Die Querneigung des Radweges wird in Anlehnung an die Geländeneigung gewählt. Besondere Bedeutung hat hierbei der Anschluss der Feldzufahrten, für die negative Auswirklungen soweit wie möglich vermieden werden sollen.

Im Querungsbereich des Fließgewässers Beffer verläuft der Radweg auf Hochbordniveau über die vorhandene Brückenkappe. Anschließend wird der Radweg wieder in Abhängigkeit vom Gelände geführt.

Unmittelbar vor dem Ortseingang von Bockenem verschwenkt der 2,50 m breite Radweg an die Fahrbahn der K 312.

Die planungsrechtliche Absicherung erfolgte über einen Planfeststellungsbeschluss.

Der Bau ist für 2020 vorgesehen.
 
 
WasserbauWasserbau StraßenbauStraßenbau TrinkwasserTrinkwasser SiGeKoSiGeKo Brücken- und StützwandbauBrücken- und Stützwandbau VermessungVermessung Abwasser und KlärschlammbehandlungAbwasser und Klärschlammbehandlung Schmutz- und RegenwasserableitungSchmutz- und Regenwasserableitung
welle